Ventile
Ventile

Armaturentechnik

Bortec Lösungen im armaturenbau

BOROCOAT® und  NICKELCOAT® verbessern die Lebensdauer und Betriebssicherheit der verwendeten Komponenten im Armaturenbau und schützen Komponenten vor Korrosion in aggressiven Umgebungen der Erdöl-/Erdgasindustrie.

Lösungen

  • Ventil
    BOROCOAT®

    Borieren

  • Vernickeln
    NICKELCOAT®

    Chemisch Nickel

Borocoat® schützt Armaturen vor:

Abrasivem Verschleiß

durch hohe Härten bis 2.800HV

Kaltverschweißen

von Gewinden und Gleitpaarungen

NICKELCOAT® schützt Armaturen vor:

Korrosion

in der Erdöl-Ergasförderung

Säureangriff

in H2S haltigen Umgebungen

Finden Sie Die passende Lösung!

Lassen Sie sich von unseren Profis beraten – von der Werkstoffauswahl bis zum optimalen Verschleißschutz.

PERSÖNLICH BERATEN

Wolfgang

Unsere Lösungen im Einsatz

Ventilkugeln
Ventilsitze
Kükenhahn
Ventilkugeln
Werkstoff

BOROCOAT®

Borieren schützt Ventilkugeln vor abrasivem Verschleiß.

Ventilkugeln
Ventilsitze

borocoat®

Verhindert das Kaltverschweißen bei metallisch dichtenden Ventilen.

Ventilsitz
Kükenhahn
Kohlenstoffstahl

Nickelcoat®

Verhindert Korrosion an Absperrarmaturen der Öl- und Gasbranche.

Ventilküken

Für welche Materialien eignen sich Borocoat® & nickelcoat® ?

    • Gusseisen
    • Stahlguss
    • Rostfreier Stahl
    • Inconel®
    • Vergütungsstahl
    • Legierter Stahl

Weitere Infos

BOROCOAT® für Armaturen & Ventile

Technische Information

(PDF, 667 KB)
BOROCOAT® Technische Empfehlungen

Hinweise für eine erfolgreiche Wärmebehandlung

(PDF, 80 KB)
NICKELCOAT® für Armaturen & Ventile

coming soon!

(PNG, 31 KB)
NICKELCOAT® Technische Empfehlungen

coming soon!

(PNG, 31 KB)

BorTec verfahren für hervorragenden Korrosionsschutz

In der Armaturentechnik wird in vielen Einsatzbereichen hohe Ansprüche an die Widerstandsfähigkeit gegen Korrosion gestellt. Rostfreier Stahl wird aus diesem Grund in der Armaturentechnik sehr häufig eingesetzt. Allerdings besitzen viele der eingesetzten Stähle wie etwa 1.4301 nur mäßige Eigenschaften, was die Härte und die daraus resultierenden Merkmale bezüglich Schutz gegenüber Abrasion, Erosion, Kavitation und Kaltverschweißen anbelangt. Eine Möglichkeit die Nachteile der verwendeten Materialien auszugleichen, und den Korrosionsschutz möglichst zu erhalten, stellen die BorTec Härteverfahren BOROCOAT® und NICKELCOAT® dar. Sie sind geeignet, Armaturen und Armaturenteile meist ohne Beeinträchtigung der Korrosionsbeständigkeit zu schützen.

Stahl härten für Ventilkomponenten

Ventile sind essenzielle Produkte im Armaturenbau die häufig unter Verschleiß leiden. Einlaß- und Auslaßventile sind hohen mechanischen Beanspruchungen ausgesetzt, oftmals verbunden mit zusätzlicher thermischer und chemischer Belastung. Je nach Einsatzgebiet sind die Ansprüche an den Korrosionsschutz besonders hoch.
Armaturen, die auf dem Meer eingesetzt werden, müssen auch chloridbedingten Angriffen, wie sie an der Seeluft unvermeidbar sind, standhalten. Die im Meerwasser enthaltenen Chloridionen greifen die Passivschichten des Stahls an und begünstigen Korrosionsprozesse. Neben den hohen Ansprüchen gegenüber Korrosionstabilität sind in Ventilen häufig Kavitationserscheinungen eine Ursache für Verschleiß. Hier hilft die Härtung des verwendeten Stahls, um Schäden durch kollabierende Dampfblasen zu vermeiden.
Weitere Produkte, die häufig mit dem BorTec Verfahren gehärtet werden sind etwa Ventilkugeln und deren metallische Dichtungen, Schieberplatten, Pumpengehäuse, Rotoren, Statoren und Aktuatoren. Sämtliche Produkte sind Aufgrund ihrer geringen Härte der verwendeten rostfreien Stähle besonders anfällig gegen Abrasionsverschleiß, Kavitation und Kaltverschweißen.

Haben Sie Fragen?

This site is registered on wpml.org as a development site.